Donnerstag, 14. Februar 2019

jazz4play "in Concert" am 9.3.19 im "K" in Eschborn - mit LIVE-Videosession - und: Neuer Clip "Stop" von jazz4play feat. Michaela Tischler


Bei Youtube ist jazz4play bereits durch ihre zahlreichen Videosessions bekannt.

Die vier Profimusiker Jan Beiling (sax), Stefan Randa (p), Don Hein (b) und Eddi Jurayev (dr), die im Herbst 2014 die Idee zusammenführte, bekannte, aber auch unbekannte Songs aller Musik-Genres mit wechselnden Gastsolisten in monatlichen Live-Videosessions einzuspielen, bringen die prickelnde Spannung dieser Videosessions nun auf die Bühne - ins "K" in Eschborn. Das gab es noch nie!

Im ersten Set wird es feinsten Jazz zu hören geben - sozusagen zum "Warmspielen". Im zweiten Set ist es dann soweit und das Publikum wird live die Energie der "Starway Sessions" miterleben können - der Prozess, in dem die Band aus einem bekannten Titel spontan einen neuen kreiert. Ohne Netz und doppelten Boden, festgehalten mit zahlreichen Kameras unter Regie von Jan Beiling, der auch durch den Abend moderieren wird. Fotos und Live-Kamera sind wie immer in besten Händen bei Jörg-Peter Hohmann.

Gäste sind dieses Mal Louis Grothe (voc), Marko Mebus (trp) und Jonathan Strieder (trb).

Im 'Starway', dem Tonstudio von Jan Beiling, sind schon zahlreiche jazz4play-Videosessions entstanden - z. B. eine Jazzversion des Helene Fischer Hits "Atemlos" oder der Song "Liquid Spirit" von Grammy Preisträger Gregory Porter, der den jazz4play-Videoclip ein paar Tage später auf seiner eigenen Facebook-Seite mit der Welt teilte.

Die neueste Produktion nach einer längeren Kreativpause fand gerade vor ein paar Tagen statt mit MICHAELA TISCHLER, die dort den Titel "Stop" von Sam Brown leidenschaftlich interpretierte:



Wir hoffen, ihr laßt Euch dieses einmalige Ereignis nicht entgehen und seid dabei, wenn die Live-Kameras dieses Mal mitten im Publikum eingeschaltet werden!

Bis zum 9.3. - Eure jazz4play :-)

9. März 2019 - jazz4play LIVE mit Live-Videoaufzeichnung
"K" - Jahnstr. 3, 65760 Eschborn
Eintritt: 10,00 EUR, Tickets hier.
Frühzeitige Reservierung empfohlen!



Montag, 12. November 2018

Cinesound 2.0 - Die Movie-Show in Gedern/Wenings - 4x ausverkauft - Ein Rückblick


Es ist schon sehr beeindruckend, was der Gesangverein Wenings da auf die Beine gestellt hat: Wer ein nettes Chorkonzert erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Ohne zu übertreiben, hatte die gesamte Kulisse schon eher etwas mit Klein-Hollywood gemein.

Mit zwei Skybeams und rotem Teppich wurden die Zuschauer bereits am Eingang pompös in Empfang genommen. Wer an der VIP-Fotowand und den Fotografen vorbei war, den erwartete eine prachtvoll illuminierte Festhalle Wenings, in der gefühlt das komplette Lager der engagierten Lichtfirma hing.

Die Story von CINESOUND 2.0: Eine fiktive Preisverleihung für diverse Filmkategorien. Die Trophäe: Der "Goldene Wolli", der dem jeweiligen "Gewinner" überreicht wurde.

Zu hören und zu sehen gab es im Verlauf der Show für jede "Preisverleihung" einen Auftritt des jeweiligen "Preisträgers". Die Preisträger wurden selbstverständlich dargestellt von den einzelnen Abteilungen des Gesangvereins Wenings, u.a. dem Showchor Xanx - wie könnte es anders sein - die sich jeweils bravourös in Szene setzten.



Musikalisch war die Show angesichts des Themas vollgepackt mit Filmmusik aus allen Generationen: Von 'James Bond' über 'Annie', 'Sister Act', 'Shrek', 'Twilight', 'Robin Hood', 'Bodyguard', 'Titanic' bis hin zu Einlagen mit Musik von Dolly Parton oder Michael Jackson ('Thriller').

Mein Arbeitsplatz bei Cinesound 2.0
Ein roter Faden durch das Stück waren jedoch die zahlreichen humorvollen Komponenten.

Bereits die Film-Einspieler für den Gewinner einer jeden Kategorie, die das Publikum auf zahlreichen Großmonitoren sah, hatte der Gesangverein in liebevoller Vorarbeit selbst produziert.

So gab es ein Wiedersehen mit "Super-Susi", die im Einspieler mit Getöse über die Festhalle flog - sie ist in Wenings mittlerweile eine Kultfigur. Das Publikum war kaum zu halten. Auch die 'Ghostbusters', die "vollgeschleimt" wurden, weil der "Strahl sich gekreuzt hatte", sorgten für eine harte Prüfung des Zwerchfells der Zuschauer.


Blick auf die zahlreichen Funkstrecken
Neben einer völlig überzogenen Interpretation des "Weissen Rössl", bei der auch kein Auge mehr trocken blieb, trieb ein 'Saboteur' sein Unwesen und ließ Sachen verschwinden und Scheinwerfer explodieren.

Alles in allem gute 2 Stunden geballtes Entertainment - und als mit "Jai Ho" aus 'Slumdog Millionaire' mit Pauken und Tutti-Orchester der fulminante Schlussakkord erklang, sprang das Publikum begeistert aus den Sitzen.

Für uns, die Begleitband des Stücks, ging mit der gestrigen Derniere leider auch eine lange Zeit angenehmer Vorbereitungs- und Zusammenarbeit zu Ende. Wir bedanken uns ganz herzlich beim gesamten Team - insbesondere bei Jörg Schäfer, der die Leitung für Cinesound 2.0 innehatte - ihr habt Außergewöhnliches geleistet und seid einfach Spitze!

Die Cinesound 2.0 Band


Die Band waren (v.l.):  Talib Vogl (git), Jörg Schäfer (Chorleitung), Myherkay Jurajew (dr), Don Hein (b), Stefan Randa (keyboards) und Attila Kett (trp)





Freitag, 2. März 2018

Live-"Warm-up" und Interview im 'Mein Journal" mit JC & The Grooves


2018 starten die 'Grooves' durch - das haben die Musiker rund um James Caldwell (Jackson Singers) beschlossen.

Die in 2017 gegründete Band (mehr dazu in JC & The Grooves - Finest Soul Music aus Hessen) lieferte am 9.2.18 im Satyr in Kriftel im privaten Kreis einen kleinen Vorgeschmack von ihrem Tour-Programm - freuen kann man sich demnächst sowohl auf kuschelige Motown-Balladen als auch auf jede Menge "Soul-Feuerwerk":



Die Band möchte einesteils das Rad nicht neu erfinden, trotzdem werden die 'guten alten Soul-Klassiker' stets in unverkennbar eigenem Stil präsentiert.

Vor allem jedoch besteht das Liveprogramm der "Grooves" aus einer gehörigen Portion Spontaneität.

Wie das in der Praxis funktioniert, wie man so etwas probt, was der Band wichtig ist und worin sie sich von anderen Soulbands unterscheidet, darum ging es unter anderem in einem umfangreichen Bandinterview, das die Band mit dem "Mein Journal" führte.

Interview "Mein Journal" (klicken zum vergrößern):





Die "Grooves" 2018 sind: James Caldwell (voc), Juliana Mensah (voc), Julian JK Kessler (git), Uli Lauterbach (b), Gerry Main (dr), Stefan Randa (keyboards)

Weitere Infos zur Band auf www.facebook.com/jcandthegrooves/

Infos & Booking Kontakt
Stefan Randa - Tel. 0177-844 80 83

"Do you still not have the groove...?" ;-)

Then have a look......





Wer über JC & The Grooves auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich in den Groovesletter eintragen ;-)









Chris B. Group - Konzert "In diesem Moment" am 23.2. in Lohr am Main

Foto: Ernst Huber

Für die Musiker der Chris B. Group immer wieder spannend - das erste Aufeinandertreffen im neuen Jahr nach der Winterpause.

So geschehen in Lohr am 23.2.2018, wo die Classic-Pop-Swing-Crossover-Formation rund um Tenor Christian Brüggemann wieder einmal alle musikalischen Register zog. Mit sowohl stimmungsvollen als auch monumentalen Arrangements von Michael Buble bis Aerosmith überzeugte die Mini-Bigband vor vollem Saal.

Presse:
http://www.mainpost.de/97816-Lohr~artikel/Schicksal-Konzerte-und-Konzertreihen;art774,9896957

Mehr Bilder, Videos und zur Chris B. Group unter www.chrisbgroup.de.


Foto: Stefan Randa

Foto: Stefan Randa







Sonntag, 19. November 2017

Samstag, 9.12.17 - The Barons Gospel Ensemble & The Freedom Family Gospel Choir live in Concert



Am Samstag, den 9.12.17 gastiert in Hanau-Großauheim in der Heilig-Geist-Kirche The Barons Gospel Ensemble & The Freedom Family Gospel Choir.

Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr. 
Tickets: Tel. 06181-95900.

Wir freuen uns auf Euren Besuch - ein Adventskonzert in der Vorweihnachtszeit für die ganze Familie.

#gospelshow #gospelkonzert #gospel #hanau #grossauheim #konzert #adventskonzert #weihnachtskonzert #show #karten #tickets #kartenvorverkauf #ticketvorverkauf

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Maria Cammisa (Vocals Fayette) bei "Voice of Germany" Pro7


Am Donnerstag, den 26.10.17 ist es so weit - in der 2. Blind Audition von 'Voice of Germany' 2017 bei Pro7 ist unsere Maria Cammisa (Vocals Fayette) am Start. Also um 20.15 Uhr die Chipstüte parat halten - wir sind auf jeden Fall alle vor dem Fernseher und drücken ganz dolle die Daumen!!

Toitoitoi, liebe Maria - auf daß Du es ganz weit schaffst!

#teammaria #fayette #voiceofgermany #vog


facebook: fayette.offical

instagram: fayette.music



Mittwoch, 20. September 2017

jazz4play feat. Sarah Pfaff - "Send in the Clowns"

Sarah Pfaff ist eine junge atemberaubende Neuentdeckung von der Mainzer Musikhochschule - und sie hat uns mit großer Stimme verzaubert. Ganz großes Kino! Viel Spaß beim Anschauen und -hören.

jazz4play: Jan Beiling (sax), Stefan Randa (p), Don Hein (b), Eddi Davidko (dr) - Produktion & Schnitt: Jan Beiling - Kamera: Jörg-Peter Hohmann.

Danke an alle Beteiligten :-)